Welches Erste-Hilfe-Set ist das Richtige für Sie?

Wenn man ein Erste-Hilfe-Set kaufen möchte, steht man vor der Wahl zwischen verschiedenen, möglichen Sets. Welches Erste-Hilfe-Set Sie benötigen hängt in erster Linie von Ihrer geplanten Unternehmung ab. Soll es lediglich im und rund ums  Haus zum Einsatz kommen, reicht meist ein klassischer Verbandskasten z.B. aus dem Kfz-Handel. Für kurze Unternehmungen abseits städtischer Wege empfiehlt sich ein kompaktes, wenn möglich wasserdichtes Set.

Wichtig ist grundsätzlich die Anzahl der am Ausflug teilnehmenden Personen und somit die Menge der Verbandsmaterialien. Nichts ist ärgerlicher, als wenn bei einer 14-Tage Tour die Blasenpflaster bereits am zweiten Tag aufgebraucht sind. Und schon ist hier der zweite wichtige Punkt: Wie sind Sie unterwegs? Ein Kanut benötigt durchaus ein anderes Erste-Hilfe-Set als ein Kletterer. Während beim Erstgenannten Blasenpflaster für die Hände und wasserfeste Pflasterstrips* ins Erste-Hilfe-Set gehören freut sich der Zweite über die Extra Rolle Sporttape*.

Sportspezifische Verletzungen müssen in jedem Fall mit dem Erste-Hilfe-Set behandelt werden können!

Sind Sie gar abseits der Zivilisation unterwegs oder bereisen Länder in denen die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln eher mangelhaft ausfällt, empfiehlt es sich, selbst vorzusorgen und zusätzlich zum Basic Erste-Hilfe-Set Wichtiges mitzuführen. Darunter fallen z.B. Op-Handschuhe, Einmal-Skalpell, Einwegspritzen sowie Einwegkanülen, Op-Faden und ein Infusionssystem (siehe Beitrag „Erste-Hilfe-Set Ergänzungen für Reisen abseits der Zivilisation„).

Die Erste-Hilfe-Tasche

Auch die Art der „Verpackung“ ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt beim Kauf des Erste-Hilfe-Sets. Möglichst klein und kompakt ist der Anspruch den sicherlich die Meisten hegen. Aber, das kleine Packmaß geht dann zu Lasten der Ausstattung. Hier gilt es möglichst bedacht abzuwägen.

Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen.

Möchten Sie das Set an Taschen oder am Gürtel befestigen muss es entsprechende Schlaufen oder Ösen vorweisen. Sind Sie auf dem Wasser unterwegs, empfiehlt sich ein wasserdichtes Set. Für Gruppenleiter oder für den Sanitätsdienst eingeteilte Personen werden spezielle Umhängetaschen und Erste-Hilfe-Rucksäcke angeboten.

Erste-Hilfe-Set Arten

Grob lassen sich Erste-Hilfe-Sets unterteilen in:

Anzeige

Wichtige Fragen beim Kauf des Erste-Hilfe-Sets

Als kleine Hilfe zur Orientierung beim Kauf des Erste-Hilfe-Sets können die folgenden Fragen dienen:

  • Wo bin ich unterwegs?
  • Wie bin ich unterwegs?
  • Mit wem bin ich unterwegs?
  • Wie lange benötige ich um im Notfall zu einem Arzt zu kommen bzw. dauert es bis ein Rettungsdienst Vorort ist?
  • Bin ich mit Kindern unterwegs?
  • Benötige ich spezielles medizinisches Equipment?

Die hier aufgeführten Punkte verstehen sich als Anregung und ersetzen keine fachkompetente Beratung.